Paul

Paul Compton, Piano

Schon von Anfang an wurde mein Leben durch die Musik geprägt. Als ich noch ganz klein war, habe ich Sammy Davis Jr. im Fernsehen gesehen und meiner Familie mitgeteilt, ich möchte tanzender Musiker werden.
Wer denkt, das passt für einen Pianisten nicht, hat mich nie spielen gesehen.
Mit fünf Jahren fing ich an, Klavier zu spielen und werde erst dann aufhören, wenn ich es richtig kann!
Mit 14 Jahren „durfte“ ich gelegentlich in der Schule fehlen und stattdessen mit Dad’s Jazzband jammen. Damals spielten wir Trad, jetzt tendiere ich eher zum Cool Jazz. Ein paar Jahre später fing ich an, auf meiner Heimatinsel Tasmanien mit der ersten eigenen Band aufzutreten.
Als Student nahm ich dann als Zweitfach Musik (Komposition, Theorie, Geschichte) – damit ich endlich wusste, was genau ich am Instrument autodidaktisch schon gelernt hatte. Instrumentalunterricht hatte ich aber nie.

Seit 2000 lebe ich in Deutschland, seit 2004 in Schleswig-Holstein und verdiene mein Geld als Übersetzer. 2014 kam der glückliche Anruf, der mich zu Moonlight führte.

Seite schließen